Erfahrung und Kompetenz
SBD Consulting

Mobile Device Management

Mobile Device Management ist ein Teil des IT Client Managements und steht für die zentralisierte Verwaltung von Mobilgeräten wie Smartphones, PDA's, Tablet Computern, Laptops, Notebooks und andren mobilen Systemen.

Ein wesentliches Merkmal des Mobile Device Management's im Gegensatz zur konventionellen Verwaltung ist die fehlende Homogenität der Hardware als auch der Software sowie der Umstand, dass diese Geräte oft direkt an den Bedarfsträger geliefert werden und daher dieses Systeme grundsätzlich (mit Ausnahmen) Remote verwaltet werden müssen.

Zusätzlich sind die meisten dieser Geräteklassen nicht für den Unternehmens-Einsatz sondern als Verbrauchergeräte konzipiert. Dementsprechend fehlen diesen Systemen oft grundlegenden Sicherheitsfunktionen und die Verwendung in Unternehmen kollidiert oft mit dem Geschäftsmodell der Hersteller.

Durch den Anspruch der Anwender, trozdem mit diesen Systemen auf Unternehmensresourcen zugreifen zu können (z.B. auf E-Mail), ist es notwendig auch diese Systeme in ein IT Client Management zu integrieren.

Es muss dabei das Sicherheitsbedürfniss der Organisation so weit befriedigt werden, dass die Verwendung solcher Geräte ein akzeptiertes Risiko darstellen kann. Dazu sind folgende Anforderungen zu erfüllen:

  • Verwendung von bestimmten Betriebssystemen und Ausschluß der anderen Systeme
  • Möglichkeit des Fernlöschens (Wipe) des Gerätes.
  • Erkennung von Veränderungen des Betriebssystems ("Rooten", "Jailbreak")
  • Sicherung durch verpflichtende Eingabe von PIN's, Kennwörtern, Fingerprints
  • Verwltung von Zugangsrechten auf Unternehmensresourcen
  • Überwachung von Geräten (Software, Verschlüsselung, ...)
  • Durchsetzung von Regeln und Richtlinien